Hallo, Deutschland!

25 Jul

Nach zwei längeren Flügen mit Sowjet AirlinesAeroflot bin ich vorgestern Abend total fertig in Deutschland abgekommen.

Es gab keinerlei Probleme, aber das Unterhaltungsprogramm während der Flüge ließ doch sehr zu wünschen übrig. Während des ersten Fluges von Tokio nach Moskau bestand die Unterhaltung größtenteils aus alten russischen Zeichentrickfilmen, in denen unter anderem ein kleiner Junge auf die harte Tour lernt, dass man für alles arbeiten muss und einem nichts geschenkt wird. Als Zeichen der Kapitulation vor dem Kapitalismus wurde später dann aber auch Tom und Jerry gezeigt. 😉

Der zweite Flug von Moskau nach Düsseldorf hatte überhaupt kein Unterhaltungsprogramm, aber der war zum Glück auch nicht so lang.

Weiterlesen

Advertisements

Sayonara, Nippon!

22 Jul

Heute verbringe ich meine letzte Nacht in Japan.

Die schlimmsten Verabschiedungen haben wir schon hinter uns gebracht, aber ich denke, dass mich die volle Wucht der Emotionen erst morgen im Flugzeug oder am Flughafen treffen wird. Aber genug davon. Mein Letzter Blogeintrag war traurig genug.

Ich freue mich auf Deutschland!

Weiterlesen

Das Ende

20 Jul

Ich habe gerade meinen Koffer gepackt.

Einiges an Klamotten werde ich wohl hier lassen müssen, weil ich sonst über die Gepäckgrenze komme. Ist vielleicht ganz gut. Dann bin ich wenigstens mal gezwungen mir neue Klamotten zu kaufen. 😉

Es ist schon ein komisches Gefühl, wie jetzt alles so schnell einfach vorbei zu sein scheint. Vor einer Woche war ich noch mit Prüfungen beschäftigt und jetzt heißt es schon am Samstag Japan (für’s erste) lebe wohl zu sagen. Im Rückblick ist ein Jahr immer so schnell vorbei…

Weiterlesen

Düsseldorf Style

30 Jun

Wer hätte gedacht, dass es so entspannend ist mit einem Haufen nackter Männer in heißem Wasser rumzusitzen.

Mit anderen Worten: Wir waren endlich mal in einem Onsen. Und ich muss sagen, dass das doch sehr entspannend ist. Wir waren in einem der größeren Onsen mit angeschlossenem Fußbad und allerlei Restaurants. Es gab sogar eine Sauna. Wenn man aus dem Laden rauskommt fühlt man sich fast wie auf Wolken. ^^

Außerdem habe ich die letzten zwei Wochenenden Besuch aus Deutschland bekommen. Und schaut mal, was er mir mitgebracht hat:

Brot und WeinBier!

Weiterlesen

Wer den Wal hat…

13 Jun

Nach langer Zeit mal wieder was Neues von mir.

Letztes Wochenende waren wir nach längerer Zeit mal wieder in einem Club. Und zwar nicht irgendeinem Club, sondern im ageHa, wohl einem der besten Clubs in Tokio oder sogar Asien. War auch sehr gut.

Es gab da nur einen kleine Zwischenfall, von dem ich aber direkt nichts mitbekommen habe. Der Club hat einen Swimmingpool, der allerdings rein dekorativ ist und nicht zum Schwimmen gedacht. Einer meiner Kollegen hier hat anscheinend ausgelassen bei diesem Pool getanzt, als ein japanisches Mädel in den Pool stürzte. Türsteher waren schnell zur Seite und das Mädel, ihre Freundin und die Steher beschuldigten meinen Freund, das Mädel in den Pool geschubst zu haben. Interessanter Weise war auch sofort klar, dass ihr Handy durch das plötzliche Einwirken von H2O komplett zerstört war und sie forderte ca. 500 € Schadensersatz.

Weiterlesen

Blau machen

12 Mai

Gestern haben wir uns die Blue Man Group hier in Tokio angeschaut. Einer der blauen Männer hat zusammen mit einem meiner Freunde aus dem Wohnheim Katastrophenhilfe in den vom Tsunami betroffenen Gebieten geleistet und uns alle eingeladen. Zweite Reihe, zentrale Plätze, ganz umsonst.

Und es war großartig!

Ich kann jedem nur empfehlen, sich die Truppe mal anzuschauen, wenn man die Gelegenheit hat. Ich glaube, in Berlin und Wien haben die auch je eine Abteilung.

Es war eine wirklich unterhaltsame Show mit Komik, Musik und Zuschauereinbindung. Und ich bin sogar von dem Bananenmus, das ins Publikum gespritzt wurde verschont geblieben. So war der Plastiküberzug, den die ersten paar Reihen gestellt bekommen, gar nicht nötig. 😉

Am Ende gab es dann noch ein Erinnerungsfoto mit „unserem“ Blaumann:

Einsame Spitze…

Der Anfang vom Ende

11 Mai

Diese Woche fängt endlich der Unterricht für das zweite Semester an. Ab Samstag geht es also morgens wieder früh raus und wir haben jetzt schon Hausaufgaben zur ersten Stunde bekommen. Na danke. 😉

Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass das Semester einen ganzen Monat verspätet anfängt und nicht nach hinten hinaus verlängert wurde. Wir haben also nur gut zwei Monate, um den Stoff des ganzen Semesters durchzupauken. Da kann man dann eben nicht lange um den heißen Brei herum reden.

Heute habe ich meinen Flug zurück nach Deutschland gebucht. Am 23. Juli werde ich Japan Richtung Heimat verlassen.

Ich habe das Gefühl, dass das ein verdammt kurzes Semester wird…